Liine Carlsson (Senta) 

Sopran

liineCarlsson.jpg
Die gebürtige Schwedin absolvierte ihre musikalische Ausbildung an den Musikkonservatorien von Malmö und Stockholm sowie am Opernstudio Göteborg. Liine Carlsson wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, darunter der Polar-Musikpreis der Königlich-Schwedischen Musikakademie.

Die Künstlerin begann ihre professionelle Gesangslaufbahn 2006 an der Königlichen Oper in Stockholm, wo sie in der vielgepriesenen Uraufführung von Daniel Börtz’ Oper »Svall« die Hauptrolle der Aida übernahm. Den Durchbruch schaffte die Sopranistin im Sommer 2007 an der Vadstena Akademie, wo sie die Königin Cristina in der Belcanto Oper »Cristina Regina di Svezia« von Jacopo Foroni verkörperte.

Es folgten Auftritte als 1. Blumenmädchen in Wagners »Parsifal« an der Oper Göteborg, Rosalinde (»Die Fledermaus«) am Reginatheater in Stockholm sowie in der Uraufführung von Daniel Börtz’ »Magnus Gabriel« und von Henrik Hellstenius’ »Ophelias« am Opernhaus Bergen. Letztere Produktion wurde ebenfalls an der Warschauer Oper aufgeführt. Außerdem sang sie Nedda in Leoncavallos »I Pagliacci« beim Opernfestival Kopparberg, wo sie seitdem regelmäßig zu erleben war, u. a. als Rosina in »Il barbiere di Siviglia« sowie als Frasquita in Bizets »Carmen«. Im Konzertbereich ist Liine Carlsson ebenfalls eine international gefragte Solistin.

In der Saison 2013/2014 gab sie ihr Deutschlanddebüt in der Titelpartie von »Frau Luna« am Theater Hof. Ein Jahr später debütierte sie in China als Violetta (»La Traviata«) und verkörperte Nedda sowie Giorgetta (»Il Tabarro«) beim Festival auf Gut Immling.

Am Theater Magdeburg gab Liine Carlsson in der Spielzeit 2016/2017 ihr Rollendebüt als Senta in (»Der fliegende Holländer«). Gleich danach begeisterte sie in dieser Rolle auch am Theater Heidelberg und wird als Senta nebst bei uns in der Saison 2017/18 auch am Theater Hof zu erleben sein. Ihre erste ELSA in (»Lohengrin «)’ sang sie im Herbst 2016 in konzertanten Vorstellungen mit dem Sinfonieorchester Helsingborg. Als Elisabeth in (»Tannhäuser«) debütiert sie im Herbst 2017 an der Nationaloper Riga.


 
Aufführungen

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Socialmedia

Facebook YouTube