Sigi Salke 

Beleuchtung / Lightdesigner

sigisalke.jpg
Sigi Salke ist in Wuppertal geboren, wurde zum Karrosseriebauer ausgebildet und arbeitete früher als Schiffsbauer. Sein Vater Klaus Salke, Beleuchter am Ulmer Theater, gründete in den 1980er Jahren das freischaffende Familienunternehmen „Salke Bühnenlicht“, welches nach seinem Tod (2005) von seinem Sohn weitergeführt wird.

In den Jahren 1989 bis 1996 schuf Sigi Salke das Licht für sämtliche Produktionen des Theater Neu-Ulm. Seit 1992 ist er fest als Beleuchter am Ulmer Theater engagiert.

Bei den Opern-Aufführungen in Selzach war er von Anfang an dabei, zunächst als Assistent seines Vaters. Seit der Produktion von „Martha“ zeichnet Sigi Salke alleine für das Lichtdesign verantwortlich. Im Jahr 2006 war er in dieser Funktion auch in der Kiesgrube Deitingen für die Aufführungen von „Justina Dolores“ zuständig, im Jahr 2013 im Deitinger Mösli bei „Die grüne Fee“.


 
Aufführungen

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Socialmedia

Facebook YouTube